Wie funktioniert eine Ernährungsumstellung?

Wie eine Ernährungsumstellung funktioniert

Du wünschst Dir eine knackige Anleitung, wie Du Deine Ernährung möglichst effizient und intelligent umstellst? Hier hast du sie!

  • Führe zunächst ein Ernährungstagebuch. Auf diese Weise identifizierst du sehr rasch, an welchen Stellen Du etwas in Deiner Ernährung verändern solltest.
  • Bestimmt ist Dir aber bereits jetzt klar, dass Fast Food, Fertiggerichte, Weißmehl, Frittiertes und Süßigkeiten wahre Kalorienbomben sind und nichts mit einer gesunden Ernährung zu tun haben. Trotzdem kann es sich für Dich lohnen, Dich mit den Nährwerten einzelner Lebensmittel zu beschäftigen, denn die Überraschung ist in so manchem Fall recht groß.
  • Dein Ernährungstagebuch kann Dir dabei helfen, herauszufinden, in welchen Situationen Du ein Stress-Esser bist oder ein emotionales Essverhalten an den Tag legst. Denn der einzige Grund, zu essen sollte eigentlich ein ausgeprägtes Hungergefühl sein!
  • Gern kannst Du Dich an unserem Decrescendo-Plan orientieren. Dieser ermöglicht Dir ein schrittweises Umstellen Deiner Ernährungsgewohnheiten.

Die Bausteine Deiner künftigen Ernährung:

  • Gemüse, Obst, Kräuter, Sprossen, Nüsse, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte sowie fettarme Milchprodukte
  • Mehrmals pro Woche dürfen Hülsenfrüchte, mageres Fleisch und magerer Fisch gegessen werden.
  • Jede Menge Wasser trinken!
  • Die konsumierten Lebensmittel sollten möglichst unverarbeitet sein.
  • 3-5 gesunde Mahlzeiten pro Tag sind ideal, um optimal abnehmen zu können

Eine Kalorientabelle mit Blitzrezepten und kleinen Snacks, die sich in der Praxis bewährt haben, findest du hier. Aber vielleicht hast du auch ganz andere Ernährungsvorlieben bzw. eine Abneigung gegen so manches in der Liste enthaltene Lebensmittel. Deine individuellen Vorlieben solltest du in jedem Fall berücksichtigen, damit du möglichst viel Lebensqualität hast und die Speisen absolut genießen kannst!

Darüber hinaus helfen Dir sowohl beim Abnehmen als auch beim Gewichthalten nach dem Abnehmen folgende Regeln:

  • Kleinere Nudel- oder Brotportionen
  • Kleinere Fleischportionen
  • Zu jeder Mahlzeit Gemüse essen!

Auch während einer Gewichtsabnahme muss nicht gänzlich auf diejenigen Lebensmittel verzichtet werden, die bei den herkömmlichen Diäten gänzlich verboten sind. Gemeint sind beispielsweise fettreiche Lebensmittel wie Camembert oder Erdnussflips.

Hier gilt es vielmehr, zu lernen, das Maß zu halten und diese „Kalorienbomben“ nicht etwa täglich zu konsumieren.

?

Abnehmen – schaffe ich das alleine?

Ab einem BMI ab 30 wird dazu geraten, ausschließlich unter ärztlicher Aufsicht abzunehmen.

 

Und welche Rolle spielt Sport?

Aller Anfang kann schwerfallen, doch hat man sich erst einmal an die regelmäßige Serotonin-Dosis durch Sport gewöhnt, möchte man nicht mehr auf diesen Luxus verzichten. Ganz nebenbei hat man dadurch weniger Heißhunger und fühlt sich besser, baut Muskeln auf und nimmt auf diese Weise wesentlich schneller ab.

News von Ihrer Autorin