Mit wenig Geld auskommen: Wie kommt man an Gratis-Produkte?

Auf Seite 1 dieser Serie wurde versprochen, auf diesen Punkt der Produkttests einzugehen. Viele Tester-Seiten halten ihre Versprechen nicht. Dieser Artikel kann nur von einem positiven Beispiel berichten, was jedoch nicht heißt, dass es in Zukunft auch andere Plattformen geben kann, mit denen es funktionieren kann, für Produkttests Waren behalten zu dürfen. Auch wurde keine Wissenschaft betrieben. Fühlt sich also eine Plattform durch diesen Artikel benachteiligt: Bitte gern bei uns melden!

Testerjob.net – so kann nicht nur die eigene Haushaltskasse aufgebessert werden

Ich heiße Mareike, bin seit 2019 als Testerin aktiv und nutze auch immer die 9 Produkttests, die man monatlich durchführen darf (Ausnahme: Ich finde keine Produkte, die ich brauchen kann). Für die fleißige Teilnahme sammelt man zudem Punkte. Erst neulich habe ich mir meine Punkte auszahlen lassen: Ich erhielt 20 € dafür. Zusätzlich dazu erhält man pro Test ein Honorar von 1-3 €. Durch das Sammeln von GoldStars, die sich eben in Bares umwandeln lassen oder auch in Chancen bei Gewinnspielen (ein solches Risiko würde ich aber nicht eingehen), ist der monatliche Gesamtverdienst bzw. die Gesamtersparnis bei Testerjob nicht zu gering. Eine Hürde für die Teilnahme stellt es bestimmt für so manchen Nutzer dar, dass er zu Beginn ein Selfie mit dem eigenen Personalausweis einreichen muss. Doch es ist es wert, sich zu überwinden!

Die breite Produktpalette – von Matratze über Schmuck-Collier aus Silber bis hin zu Garderoben-Organizer etc.

Bei Testerjob.net erhält man Produkte aus allen erdenklichen Bereichen gratis, wenn man sie testet und eine Bewertung schreibt.

Die einzelnen Kategorien im Detail: Autozubehör, Baumarkt, Beauty, Büro-Zubehör, Diverses, Elektronik, Erotik, Fitness & Diät, Haushalt & Garten, Haustierzubehör, Kleidung/Uhren/Schmuck, Lebensmittel/Feinkost, Nahrungsergänzungsmittel, Spielzeug, Sport & Outdoor sowie Vitamine.

Um die wirklich spannenden Produkte zu finden, braucht man etwas Sitzfleisch: Diese sind nämlich umzingelt von zahlreichen Viagra-Pillchen, diversen Tintenpatronen und anderem Kram, den nur die wenigsten Leute brauchen können.

Was wird eigentlich gefordert?

Manchmal gibt es bestimmte Vorgaben, was die Bewertung anbelangt. Etwa muss eine zusätzliche Verkäuferbewertung verfasst werden. Aber alles in allem ist es kein Hexenwerk. Ich habe monatelang in allen Fällen das Geld für die gekauften Produkte erstattet bekommen. Allerdings achtete ich bei Bewertungen auch immer sowohl auf Fairness als auch auf eine gute Ausdrucksweise und natürlich eine einwandfreie Rechtschreibung. Nach über einem Jahr jedoch begann Amazon damit, ein paar meiner Bewertungen zu löschen, sodass ich keine Erstattung mehr für meine Testerjob-Produkte bekam. Es handelte sich jeweils um einwandfreie Bewertungen, sodass Amazons Entscheidung nicht nachvollziehbar war. Laut den Ratgeberartikeln von Testerjob landet man auf Amazons Abschussliste, wenn man zum Beispiel insgesamt zu viele positive Bewertungen geschrieben hat. Aber was soll man machen, wenn man tatsächlich zufrieden gewesen ist? In jedem Fall kann ich jeder Person raten, ihr Glück auf Testerjob zu versuchen, denn man spart im Endeffekt wesentlich mehr, als man investiert. Das Resultat: Die Wohnung ist wesentlich besser ausgestattet, da man sich so manchen Luxus gönnt, auf den man sonst verzichtet hätte.

Testerjob.net Erfahrungen – Hinweise aus meinem Erfahrungsschatz

  • Es kann Tage geben, an denen man auf Testerjob.net kein spannendes Produkt zum heimischen Testen findet und sich denkt “Alles Käse”. Es lohnt sich jedoch, täglich auf der Website vorbeizuschauen. Auch das Prüfen der Website zu ungewöhnlichen Tageszeiten hat sich bei mir bewährt. Wenn ich beispielsweise einmal bereits um 4 Uhr morgens durch irgendein Geräusch geweckt werde, dann gehe ich gern auf die Website und finde meistens mindestens ein tolles Produkt.
  • Es gibt zahlreiche Produkte, die ab einer bestimmten Deadline verfügbar sind. Auch in diesem Fall zahlt sich Hartnäckigkeit aus: Man besucht die Website zu der angekündigten Uhrzeit und aktualisiert die jeweilige Kategorie Sekunde für Sekunde neu. Häufig sind dir Produkte mit einer Minute Verspätung verfügbar.
  • Häufig sind die Sachen nur ganz kurz verfügbar und werden dann von anderen Usern in Anspruch genommen. Ist doch klar, dass du einem Freeganer-Dasein (auch wenn es nur in Teilzeit ist) ein wenig Raffinesse gehört!
  • Wenn du die Produkte einer bestimmten Kategorie bevorzugst, kannst du den Filter entsprechend einstellen. Die Benutzung der Website selbst ist eigentlich selbsterklärend.
  • Eine Auszahlung auf das eigene Konto ist zu jedem Zeitpunkt möglich. Meistens lasse ich mir das Geld auszahlen, wenn ein Betrag von ca. 80 € erreicht wurde.

Produkttests einteilen

Es werden auch Tage kommen, an denen man alle 9 Produkttests absolviert hat. Oder man hat sich bereits für 4 Produkttests auf einmal angemeldet und hat nun noch ein fünftes spannendes Produkt gefunden, doch ein Test ist nicht möglich, da das jeweilige Maximum erreicht wurde. Weitere Faktoren, die dazwischenfunken können: Testerjob verlangt eine Verifizierung per Ausweis (Selfie), oder es wurden bereits so viele 5-Sterne-Bewertungen eingereicht, dass nun einmal eine mittelmäßige Bewertung vorgelegt werden muss. Es lohnt sich aus diesen Gründen, das eigene Dashboard stets im Visier zu haben, um rechtzeitig auf Probleme reagieren zu können.

Cashback und Prepaid

Meistens muss man die Produkte erst einmal kaufen, und sobald man eine Bewertung bei Testerjob.net eingereicht hat, erhält man den jeweiligen Betrag auf dem Konto gutgeschrieben (das nennt sich “Cashback”). Bei manchen Produkten ist auch “Prepaid” möglich. Das bedeutet: Testerjob überweist dir das Geld, das du für den Kauf des Produkts brauchst. Doch du erhältst in diesem Fall 1 € weniger Honorar.

Auch für Familie und Freunde findet man Geschenke

Bestimmt wird es auch dir so gehen: Du stöberst gerade auf Testerjob.net und stößt dabei auf Produkte, die dich an bestimmte Leute erinnern: “Xaver würde das aber gut gefallen.” So könnt ihr z. B. dann, wenn ihr Geld sparen wollt oder einfach nur knapp bei Kasse seid, eure Weihnachtsgeschenke via Testerjob erwerben. Ich finde, dass es daran nichts Verwerfliches gibt, denn schließlich ist man mittels dieser Methode auf teils neuartige Produkte gestoßen und hat vielleicht gute Geschenkideen bekommen. Etwa habe ich über diese Website einen tollen Massagestein gefunden, den ich einer Freundin schenken werde. Zwischenfazit: Besser ein Geschenk von Testerjob als irgendein langweiliges Geschenk zu einem günstigeren Marktwert!

Gern hätte ich euch konkrete Beispiele zu meinen Schnäppchen präsentiert, doch natürlich bestimmen die AGB von Testerjob, dass man über die Produkte Stillschweigen behalten muss. Das kann jeder Gewerbetreibende auch sehr gut nachvollziehen.

 

Zu Seite 5 ︳ zu Seite 7