Mit wenig Geld auskommen – großes Special

Wenn du lernst, zu sparen – das kann man rascher lernen als in Jahren –, wirst du zufrieden sein, hast mehr von dem, für das du schuftest, tagaus, tagein.

In manchen Lebensphasen muss man dazu in der Lage sein, mit wenig Geld auszukommen: Das geht nicht nur Teenagern so, sondern auch bestimmte Lebensphasen wie Scheidung, Auftragsschwankungen bei Selbstständigkeit etc. können dazu führen, dass man seinen Lebensstil umkrempeln muss.

Dieser ausführliche Ratgeber zum Thema “Mit wenig Geld auskommen” hat es sich zum Ziel gemacht, diejenigen Möglichkeiten vorzustellen, mit denen man im Internet am meisten sparen kann.

  • In welchen Fällen lohnen sich Hamsterkäufe? Und wie kann man maximales Sparen beim Online-Shopping mit den Themen Wohnästhetik und Gesundheit unter einen Hut bringen? Zahlreiche Tipps für ein möglichst kluges Einkaufen im Internet!
  • Welche Tricks gibt es, um beim Einkaufen möglichst viel Geld zu sparen? Dieser Ratgeber hilft dabei, alles Wichtige zu berücksichtigen und Fehlkäufe zu vermeiden. Praktische Tipps für noch mehr Spaß und Schnäppchenfreude beim Online-Shoppen!

Wenn man mit wenig Geld auskommen muss – wie kann das Internet helfen?

Online-Shopping führt nicht selten dazu, dass man aus Bequemlichkeit nicht genügend Zeit in die Produktauswahl investiert. Doch das Resultat, das sich ganz oben in der Suchergebnisseite befindet, ist meistens nicht das mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis!

Die Motivationscoachin möchte mit diesem Beitrag nicht nur zu deiner Kostenersparnis beitragen, sondern dir auch dabei helfen, viel Zeit zu sparen.

“Denn auch ich musste viel surfen, bis ich auf Methoden gestoßen bin, die meinen Geldbeutel deutlich entlasteten! Als Redakteurin für ein Online-Magazin musste ich auch manchmal zuhause etwas ausprobieren, um zu überprüfen, ob ich in einem Artikel eine bestimmte Behauptung machen durfte. Und so kam es beispielsweise dazu, dass ich herausfinden wollte, ob man als Tester tatsächlich alle Produkte gratis bekommt. Dies war der Anfang einer neuen Leidenschaft für mich: dem Sparen im Internet.”

Über das Sparen im Internet – warum das besonders leicht ist

Unsere Eltern waren uns in Sachen Sparen nicht selten gute Vorbilder: So wurde man beispielsweise vielleicht dazu angehalten, sich aktuelle Prospekte mit Angeboten durchzulesen. Im Internet hat man jedoch die Möglichkeit, noch effizienter zu sparen:

  • Shopping-Suchmaschinen ermöglichen das schnelle Vergleichen von Angeboten.
  • Viele Shops bieten die Möglichkeit, Versandkosten zu sparen, wenn man einen bestimmten Bestellwert erreicht hat.
  • Auch eine Eintragung in den Newsletter wird von zahlreichen Online-Shops honoriert: So kann man beispielsweise oft 10 % Rabatt auf den ersten Einkauf erhalten, wenn man die eigene E-Mail-Adresse in den Newsletter einträgt.
  • Second Hand gibt es online ebenfalls oft wesentlich günstiger als im Second Hand-Laden vor Ort: Wer die eigenen gebrauchten Sachen online verkauft, muss z. B. keine Gewerberäume mieten.
  • Da das Internet mithilfe von Suchmaschinen nach einzelnen Suchbegriffen durchsucht werden kann, spart man beim Online-Shopping nicht nur unglaublich viel Geld, sondern auch extrem viel Zeit.

Mit ein paar zusätzlichen Tricks ist das Sparen im Internet ein Kinderspiel!

Sparen beim Kauf von Mode und Schmuck

Ein privates Problem vieler Personen ist es, dass sie jederzeit toll aussehen wollen, sich jedoch keine Designer-Klamotten etc. leisten wollen. Wer beim Sparen in Sachen Klamottenkauf vor allem an eBay denkt, sollte sich (vor allem als Frau) einmal auf anderen Websites umsehen (welche das sind, erfährst du in diesem Special).

Beim Parfum-Kauf 50 % sparen

Auch bei den Parfums gibt es extreme Preisspannen, doch existieren noch zahlreiche weitere Produktkategorien, in denen man vor dem Kauf Preise vergleichen sollte. Hier kann man nur einen einfachen Trick befolgen, der sich auch auf andere Produkte übertragen lässt.

Sparen beim Kauf von Diät-Produkten & Co.

Ein weiterer Punkt, der zu einer tollen Gesamterscheinung beiträgt und für den man ebenfalls häufig viel Geld ausgibt: das Abnehmen. Hier lässt sich sehr viel Geld sparen, wenn man sich intensiver mit den einzelnen Produkten auseinandersetzt. So muss man nicht immer diejenige Marke kaufen, für die gerade TV-Werbung läuft. In Drogerien gibt es zahlreiche günstigere Varianten, die sogar im Test in Bezug auf Zusatzstoffe & Co. besser abschneiden.

Effizient bewerben, erfolgreiche Bücher verkaufen und vieles mehr

Viele Unternehmer jedoch, die eine eigene Firma betreiben, kennen jedoch auch die andere Seite: Man bietet zum Beispiel tolle Dienstleistungen und möchten diese auch an den Mann bringen. Um dabei langfristig erfolgreich sein zu können, ohne von einem Mitbewerber im Preis deutlich unterboten zu werden, muss man sich ein Geschäftskonzept überlegen, bei dem Kunden 50 % und mehr sparen können.

Nur die größten Schnäppchen werden in diesem Special vorgestellt

Hast du selbst eine Website oder einen Trick kennengelernt, mit dem man 50 % oder mehr sparen kann? Dann freuen wir uns jederzeit über deine E-Mail! Wir werden das Angebot aber auf jeden Fall sehr genau unter die Lupe nehmen, denn nur die Produkte oder Dienstleistungen, die wir selbst ausprobiert und für großartig befunden haben, werden unseren Lesern empfohlen.

10 ergiebige Tipps für Sparfüchse, die mit wenig Geld auskommen müssen

Bei unseren Spartipps setzen wir nicht auf die Masse der Empfehlungen, sondern auf deren praktische Ergiebigkeit!

→ Spartipp 1: Auf sinnvolle Weise Vorräte anlegen

Hamsterkäufe – welche Fehler sollten hierbei vermieden werden? Und wie kann man Vorräte anlegen und gleichzeitig ein ästhetisches Wohnen beibehalten oder erst entwickeln? Diese Tipps finden Sie in diesem Artikel!

Ein bekannter Spartrick besteht darin, dass man Produkte, die man immer wieder braucht, in größeren Mengen einkauft. Dafür kann man sich nicht nur vor einem Vergriffensein des Produkts schützen, sondern kommt häufig auch in den Genuss von Rabatten:

  • Versandkosten fallen bei größeren Bestellwerten oft weg.
  • Man spart sich die Versandkosten für eine erneute Bestellung, wenn es das Produkt ausschließlich (zu dem jeweiligen günstigen Preis) im Internet gibt.
  • Zahlreiche Online-Shops bieten einen Rabatt an, wenn man einen bestimmten Bestellwert erfüllt und sich gleichzeitig beispielsweise zum Newsletter anmeldet (o. Ä.).
  • Bei manchen Produkten wird selbst ein Mengenrabatt angeboten, wenn man den Artikel in einer bestimmten Anzahl in den Warenkorb legt.
  • Nicht selten bieten die Shops selbst vorübergehende Rabatte auf einzelne Produkte an.

Vorräte anlegen lohnt sich beispielsweise bei den folgenden Produktkategorien

Kosmetika

Die meisten Kosmetika verfügen über eine lange Haltbarkeit. Benutzt man ein bestimmtes Produkt wie eine Tagescreme oder eine Haarfarbe immer wieder und ist sich sicher, die Marke oder die Nuance/Produktversion nicht zu wechseln, spart man folgerichtig bei Hamsterkäufen.

  • Haarfarben: Bei dieser Produktkategorie gibt es oft eine bestimmte Preisspanne, sodass man erst einmal die Preise vergleichen sollte. Beispielsweise gibt es bei Drogeriedepot.de Haarfarben häufig zu einem kleineren Preis.
  • Duschgels & Co: Wer beispielsweise gern die Duschgels von Yves Rocher benutzt, findet in diesem Special zudem Tipps für den Vorratskauf.

Kaffee

Auch bei Produkten wie etwa Kaffeepads verhält es sich so: Nicht alle sind im lokalen Einzelhandel erhältlich – und wenn doch, sind sie dort häufig wesentlich teurer als beispielsweise bei spezialisierten Online-Shops wie KaffeeKapslen.de. Die Lieblingssorten kann man zu günstigen Preisen auf Vorrat bei solchen Online-Shops bestellen und spart sich dafür die Versandkosten.

Ästhetische oder praktische Aufbewahrung von Vorräten

Weinkisten, Obstkisten etc. zweckentfremden

Damit Hamsterkäufe richtig Spaß machen und man besser Ordnung bewahrt (sodass nicht doch ein Produkt aus dem Vorratskauf übersehen wird und abläuft), wollen wir Ihnen hier etwas Inspiration für eine kreative, praktische und gleichzeitig ästhetische Aufbewahrung von Vorräten geben.

 

Beispielsweise übereinander gestapelte Weinkisten tauchen den Raum gleichzeitig in ein interessantes Ambiente und ermöglichen ein einfaches Stapeln von Vorräten wie Dosen etc.

Wie man die Weinkisten aufstellt, bleibt der eigenen Kreativität überlassen.

Faltbare Sitzmöbel mit Stauraum

Eine weitere Möglichkeit, Vorräte auf eine praktische Art unterzubringen, ist etwa die Nutzung faltbarer Sitzwürfel oder einer faltbaren Sitzbank: Diese Möbelstücke sind günstig in ihrer Anschaffung, haben eine Menge Stauraum und sind robust wie auch praktisch in ihrer Verwendung.

Unterschiedlichste Produktkategorien eignen sich für Hamsterkäufe

Bei der Auswahl der Produkte für Hamsterkäufe sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Beispielsweise können diese auch bei Diät-Shakes oder Chia-Samen Sinn machen. Bestimmt fällt dir jetzt ein Produkt aus deiner ganz individuellen Einkaufsroutine ein!

Was tun bei einem zu großen Vorrat?

Wenn man bemerkt, dass man den Vorrat doch nicht in der geplanten Zeit aufbrauchen kann, machen folgende Überlegungen Sinn:

  • Geschenke: Legen Sie jedem Ostergeschenk oder Geburtstagsgeschenk beispielsweise ein Duschgel aus Ihrem Vorrat bei. Hier können Sie kreativ werden! Jede Person wird sich über solche praktischen Produkte freuen.
  • eBay Kleinanzeigen: Zur Not können Sie beispielsweise dann, wenn sich Ihr Vorrat an Haarfarben oder Blondierungen nicht aufbrauchen lässt, eine Kleinanzeige schalten. Es findet sich meist schnell ein Käufer. Wenn Sie beim Kauf des Produkts in den Genuss eines starken Rabatts kamen, fällt der Preisunterschied zu dem in der Kleinanzeige angebotenen Preis auch nicht so sehr ins Gewicht

→ Spartipp 2: “Testsieger”-Girokonten: Wucher-Fallen sind trotz sorgfältiger Vorab-Information möglich

Selbst Sparfüchse wie ich können noch “auf die Schnauze fallen”, wie das folgende Beispiel zeigt:

Den Kontenvergleich für Girokonten studiert und das Kleingedruckte der Bank gelesen? Selbst diese Vorbereitungen, die eigentlich ausreichen müssten, schützen nicht vor einem Erlebnis wie dem, von dem ich euch heute erzähle. Das Produkt der DKB ging in einem unabhängig wirkenden Girokonten-Vergleich als der Testsieger hervor. Dass die Sache gleich mehrere Haken haben würde, war etwas, das man als Neukunde jedoch nicht wissen konnte: Für Überweisungen, die man von Bankkonten aus der Schweiz empfängt, werden extrem hohe Gebühren fällig, und pro Login (um den Kontostand zu checken) muss man 7 Cent für den SMS-Versand zahlen.

Das “Testsieger”-Bankkonto war also ein Konto, das leider gleich wieder gekündigt werden musste! Glücklicherweise wurde mit der Umstellung der Kontodetails für Lastschriftermächtigen etc. abgewartet, ob sich über das neue DKB-Girokonto nicht doch Enttäuschung einstellen würde. Wer hätte sich gedacht, dass ein Girokontenvergleich (wir hatten einen vertrauenswürdig wirkenden Vergleich von Check24.de gelesen) solch wichtige Details verschweigen würde! Wer also häufig Überweisungen aus der Schweiz erhält und regelmäßig die Zahlungseingänge auf dem Konto überwachen möchte, fährt mit vielen Konten deutlich günstiger als mit der DKB. Warum wir ursprünglich die Bank wechseln wollten: Unsere alte Bank hat schleichend immer mehr Gebühren eingeführt, ist aber schlussendlich doch um ein Vielfaches preiswerter als das neue “Testsieger”-Konto.

Zur Seite 2 des Specials “Mit wenig Geld auskommen”